flambiert Mikropausen im Advent

Flambiert!

Schenke dir selbst im Alltag ein paar Minuten Aufmerksamkeit mit einer Mikropause ... Heute wird es sozusagen spektakulär mit einem feurig-festlichen Finale mit Martina Szabo

Zaubere aus einfachen Speisen Spektakuläres! 

Egal wie simpel die Speise – flambiert ist sie der reinste Luxus!

Nimm pro Portion 1 EL hochprozentigen Alkohol - ab 35%.

WICHTIG:

  1. Ist die Flasche schon seit längerem geöffnet, kann ein Großteil des Alkohols bereits verdampft sein und er brennt nicht mehr gut - dann droht Gefahr alles im starken Alkohol zu ertränken, was nicht das Ziel ist! Der Alkohol sollte also max. 1 Jahr geöffnet sein. - Am besten vorab in einer Schüssel ausprobieren.
  2. Vorsicht Stichflamme! - Achtung, der Alkohol hat es in sich und die Flamme kann hoch werden. - Daher Köpfe weg! (Verbranntes Haar od. Wimpern gehören nicht zum Fest!) + Oberhalb mindestens 1 Meter oder mehr freie Zone! - Auch die Küchenoberkästchen wollen intakt bleiben!

Dann kanns losgehen!

Das bringt zusätzliche Wärme in unseren Körper! – Daher Vorsicht bei zu viel Hitze – Hier empfehle ich kühlende Südfrüchte zu flambieren!

Was flambierst Du am liebsten?

Hat's geklappt? Wir sind gespannt auf deinen Kommentar!

Morgen geht's weiter mit einem neuen Tipp für eine Mikropause im Alltag ... zu Atem, Selbstfreundschaft und Ernährung. Du bist noch nicht auf Susannes Liste bei Mikropausen im Advent?

Was sind Mikropausen?

Mach Pause, indem du unterbrichst, was du gerade tust. Ein paar Sekunden oder einige Minuten: Übe in deinem Alltag, Pausen zu machen, die dich entspannen, beleben und erfreuen.

>
Scroll to Top